Werthaltige Transferströme und Ressourcen

3,50 

Enthält MwSt.
Lieferzeit: Sofortdownload
Bei Lieferungen in Nicht-EU-Länder können zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren anfallen.

Wissenschaftsmanagement 2021

Zur monetären Bewertung von Erkenntnissen und geistigem Eigentum

DR.-ING. MATTHIAS FUHRLAND
IST FORSCHUNGSKOORDINATOR AN DER HOCHSCHULE FÜR TECHNIK UND WIRTSCHAFT IN DRESDEN.

UWE LEUTHOLF
LEITET DAS DEZERNAT STUDIUM UND FORSCHUNG AN DER TU BERGAKADEMIE FREIBERG.

Der monetäre Wert wissenschaftlicher und technischer Erkenntnisse verändert sich zeitabhängig. Während der Neuheitswert mit der Zeit abnimmt, kann der monetäre Wert wie ein Aktienkurs sowohl steigen als auch fallen. Er ist zunächst einmal weitestgehend unabhängig davon, wie hoch der finanzielle Aufwand zum Erzeugen der Erkenntnisse war. Ein Patent, das einem drei Millionen Euro teuren FuE-Projekt entspringt, kann zunächst einen Wert von nur zwanzigtausend Euro haben. Der monetäre Wert der Erkenntnisse ist viel mehr abhängig davon, ob, wann und mit welchem Aufwand eine wirtschaftliche Verwertung möglich ist und wie hoch das wirtschaftliche Verwertungspotenzial in einem definierten Innovationssystem ist. Mit jedem Schritt in Richtung wirtschaftlicher Verwertung wächst der monetäre Wert der Erkenntnisse. Die wirtschaftliche Verwertung kann sich dabei auch auf den Sensationswert/Publikationswert der Erkenntnisse beziehen oder auf mögliche wirtschaftliche Effekte sozialer Innovationen.

Neue Artikel