Nachhaltigkeitsfaktoren von Forschungsprojekten

3,50 

Enthält MwSt.
Lieferzeit: Sofortdownload
Bei Lieferungen in Nicht-EU-Länder können zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren anfallen.

Wissenschaftsmanagement 2021

Am Beispiel der grenzüberschreitenden Notfallrettung

PROF. DR. STEFFEN FLESSA
IST INHABER DES LEHRSTUHLS FÜR ALLGEMEINE BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE UND GESUNDHEITSMANAGEMENT. SEINE FORSCHUNGSGEBIETE SIND KRANKENHAUSMANAGEMENT UND INTERNATIONALES GESUNDHEITSWESEN.

DIPL.-KFFR. JULIA KUNTOSCH
IST WISSENSCHAFTLICHE MITARBEITERIN UND DOKTORANDIN AM LEHRSTUHL FÜR ALLGEMEINE BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE UND GESUNDHEITSMANAGEMENT AN DER UNIVERSITÄT GREIFSWALD.

DR. MED. MARIE-LUISE RÜBSAM
IST ASSISTENZÄRZTIN FÜR ANÄSTHESIOLOGIE, NOTÄRZTIN UND REFERENTIN DER PROJEKTLEITUNG DER UNIVERSITÄTSMEDIZIN GREIFSWALD IM PROJEKT INGRIP.

DR. RER. POL. TIMM LASLO
IST BETRIEBSLEITER DES EIGENBETRIEBES RETTUNGSDIENST DES LANDKREISES VORPOMMERN- GREIFSWALD.

Der rettungsdienstlichen Notfallversorgung über die Landesgrenze zwischen Deutschland und Polen hinaus stehen vielschichtige Hindernisse gegenüber, welche mit dem Forschungsprojekt InGRiP (Integrierter grenzüberschreitender Rettungsdienst Pomerania/Brandenburg) und dessen interdisziplinären Aktivitäten aufgegriffen wurden, um Lösungsansätze zu ermitteln.

Neue Artikel