Führung in der Wissenschaft

3,50 

Enthält MwSt.
Lieferzeit: Sofortdownload
Bei Lieferungen in Nicht-EU-Länder können zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren anfallen.

Wissenschaftsmanagement 2/2019

Governance & Management

Die Sicht von Promovierenden

PROF. DR. UTA BRONNER
IST PROFESSORIN FÜR WIRTSCHAFTSPSYCHOLOGIE AN DER HOCHSCHULE FÜR TECHNIK STUTTGART. ALS TRAINERIN UND COACH ARBEITET SIE MIT WISSENSCHAFTLICHEN FÜHRUNGSKRÄFTEN.

MIRIAM KRAUS (B.A.)
ARBEITET ALS SYSTEMISCHER COACH. SIE ABSOLVIERT AKTUELL AN DER UNIVERSITÄT KASSEL DEN MASTER „WIRTSCHAFT, PSYCHOLOGIE UND MANAGEMENT“.

Die Betreuer von Doktoranden haben selbst alle einmal eine Promotion abgeschlossen. Dennoch fällt es ihnen oft schwer zu verstehen und einzuschätzen, welche Unterstützung Promovierende benötigen, um ihre wissenschaftliche Arbeit erfolgreich durchzuführen. In einer Befragung von 251 Promovierenden an Graduiertenschulen zeigte sich, dass viele Doktoranden sich von ihren Führungskräften neben der fachlichen Unterstützung explizit eine strukturierende Unterstützung und klare Rahmensetzung erhoffen. Die individuelle Gestaltung dieses Führungsrahmens sollte in Führungskräftetrainings an Universitäten thematisiert werden.

Neue Artikel