Die Hochschulen der Zukunft mitgestalten – Interview

3,50 

Enthält MwSt.
Lieferzeit: Sofortdownload
Bei Lieferungen in Nicht-EU-Länder können zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren anfallen.

Wissenschaftsmanagement 2021

Über die veränderte Rolle von Kanzler:innen

ANDREA GERLACH-NEWMAN
DIPL.-WIRTSCHAFTSINGENIEURIN (FH) UND CONTROLLERIN, IST KANZLERIN AN DER TH NÜRNBERG. DORT IST SIE SEIT 1998 IN VERSCHIEDENEN FUNKTIONEN TÄTIG UND WAR VON 2009 BIS 2017 HAUPTAMTLICHE VIZEKANZLERIN. IN DER BUNDESWEITEN ARBEITSGEMEINSCHAFT DER HOCHSCHULKANZLERINNEN UND -KANZLER ENGAGIERT SIE SICH IM ERWEITERTEN VORSTAND UND ALS FACHSPRECHERIN „DIGITALE TRANSFORMATION“.

Beständige Veränderungen und ein volatiles Umfeld verlangen nach Flexibilität und neuen Arbeitsweisen, gleichzeitig dürfen gerade Hochschulen ihre Wurzeln und ihren Auftrag, aber auch ihre Werte nicht vergessen. In diesem Spannungsfeld zwischen Zukunft und Herkunft bewegen sich auch Kanzler:innen. Nicht selten bedeutet das eine völlig neue Sicht auf die eigene Rolle. Andrea Gerlach-Newman ist seit 2017 Kanzlerin der Technischen Hochschule Nürnberg und empfindet diesen „Spagat“ nicht nur als Herausforderung, sondern vor allem als Möglichkeit, die Zukunft der Hochschulen aktiv mitzugestalten.

Neue Artikel